Image

Die Siedlung Bolschije Koty am Ufer des Baikalsees ist nur übers Wasser zu erreichen, im Sommer mit dem Boot und im Winter übers Eis. Bloß vierzig Menschen leben hier noch dauerhaft. Es gibt keine Schule, keine Arztpraxis und keine Apotheke. Aber eine einzigartige Institution lockt die Menschen an: der grün leuchtende Laden mit der Aufschrift „Kaufladen – Cafeteria“. Sein Geheimnis sind die humorvollen Betreiberinnen Nadia und Ludmila Vasilievna, und ihre täglich frisch gebackenen, duftenden Teigtaschen.

Julia Finkernagel war mit einem Kamerateam in Sibirien und hat einen Dokumentarfilm über die beiden lebenslustigen Schwestern und ihren Laden gemacht.

Corona-bedingt gilt die 2G-Regel und das Tragen von Masken an der Bar. Außerdem empfehlen wir allen Besucher*innen grundsätzlich die Durchführung eines Tests oder Schnelltests vor dem Besuch. Wir halten Schnelltests vor, die zum Selbstkostenpreis vor Ort gemacht werden können.