Image

photo von michael rütten: luiseemilie.com

(OV) Ein Film von Damien Chazelle mit Miles Teller und J.K. Simmons; „Ein energetisches Drama um Kunst und Perfektion, um Leiden und Leidenschaft, das Puls und Hirn beschleunigt. So viel Wumms hatte Kino lange nicht.“ (Stern)
Andrew (Miles Teller) ist ein begnadeter Jazz-Drummer, der Tag und Nacht übt, um zu den Besten in seiner Musikhochschule in Manhattan zu gehören. Er will keinesfalls im Mittelmaß enden wie sein Vater, der als Schriftsteller gescheitert ist. Als ihn der charismatische Dozent Terrence Fletcher (J.K. Simmons) in sein Ensemble beruft, scheint für den 19-Jährigen dieser Traum zum Greifen nahe. Doch Fletcher erweist sich als gnadenloser Despot, der seinen Schülern alles abverlangt. Bald stößt Andrew an die Grenzen seiner Fähigkeiten – und seiner Gesundheit. Das Drama besticht durch seine beiden herausragenden Hauptdarsteller und macht Jazz zu einem visuellen Erlebnis.