Mathieu (Guillaume Canet), ein bekannter Pariser Schauspieler um die Fünfzig, kämpft mit einer Midlife-Crisis. Um Abstand zu gewinnen, reist er an die Westküste Frankreichs, wo er sich in ein Wellnesshotel in einem verlassenen Erholungsort einquartiert. Ganz in der Nähe lebt auch Klavierlehrerin Alice (Alba Rohrwacher) mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter. Lange noch bevor Mathieu berühmt wurde, waren die beiden ein Paar. Nachdem sich die Anwesenheit des Schauspielers herumgesprochen hat, erhält Mathieu eine Nachricht von Alice, die er seit ihrer Trennung vor 15 Jahren nicht mehr gesehen hat. Als es zu einem Wiedersehen zwischen den beiden kommt, erwachen alte Gefühle, die sie ihre eigenen Lebens- und Liebesentscheidungen überdenken lassen.

Seine Weltpremiere feierte HORS SAISON von Stéphane Brizé im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2023. Brizé sorgte zuletzt mit seiner Trilogie (DER WERT DES MENSCHEN, STREIK und ANOTHER WORLD) über die dunklen Seiten internationaler Großunternehmen für Aufsehen.

>> Trailer zum Film

>> Karten bitte HIER kaufen